Vortrag Migration – Integration: Worüber sprechen wir eigentlich (nicht)?

27. April 2018, 19.30 – 21.30 Uhr
Haus der Region | Hildesheimer Str. 18 | 30169 Hannover Raum N002/N003

Migration ist weder grundsätzlich gut noch schlecht. Dennoch beherrschen einseitige Positionierungen und Polarisierungen das Reden und Schreiben über das soziale Phänomen.  Der Vortrag möchte Grundlinien des Redens und Schreibens über Migration und ihre Folgen deutlich machen. Warum zeigen sich Gesellschaften zum Teil offen gegenüber Migration, warum lassen sich dann wiederum Perspektiven der Schließung ausmachen? Was kann unter Integration verstanden werden und warum wird immer wieder neu ausgehandelt, unter welchen Bedingungen wer als integriert oder nicht-integriert gilt?

Vortragender: Dr. Jochen Oltmer, Professor für Migrationsgeschichte und Mitglied des Vorstands des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück

Veranstalter*innen: Ev. Erwachsenenbildung AG Hannover/Niedersachsen Mitte; Ev. Flüchtlingsnetzwerk in Hannover, Garbsen, Seelze; HKD Arbeitsfeld Migration und Integration; Kath. Erwachsenenbildung in der Region Hannover; Netzwerk kath. Flüchtlingsarbeit; Region Hannover